Skip to main content
  • Knowhow
    weitergeben.

Wir über uns

„Schubra-Legal“ ist eine Abteilung des Schultze & Braun Unternehmensverbundes, die sich auf die Beratung bei Transaktionen, Finanzierungen, rechtlichen Fragestellungen rund um Ihr Unternehmen, Verträgen, Streitigkeiten und Krisen spezialisiert hat.

Unsere Mandanten beauftragen uns, weil unsere Kernkompetenz die rechtliche Gestaltung grundlegender Unternehmensstrukturen und -prozesse ist, die auch im Härtefall Bestand haben. Dabei sind wir für unsere Mandanten überall und zu jeder Zeit einsatzbereit. Mit den Entscheidungsträgern und Beratern unserer Mandanten arbeiten wir dabei eng und vertrauensvoll zusammen. Bei Bedarf liefern wir für eine unternehmerische Neuausrichtung Spezialwissen auch aus den Bereichen Steuern, Bilanzen und Management.

Als Beratungseinheit mit über 100 Rechtsanwälten, Steuerberatern und Wirtschaftsprüfern ist Schultze & Braun in allen rechtlichen Facetten des Handels, der Produktion und Dienstleistung aktiv. Wir betrachten Ihre Anliegen durch eine andere Brille. Daher beschränken wir uns nicht auf die Aufzählung von Risiken, sondern entwickeln Handlungsoptionen und zeigen neue Wege auf, wie Sie die darin liegenden Chancen unternehmerisch nutzen können.

Andere über uns

aus: JUVE, Handbuch der Wirtschaftskanzleien, Ausgabe 2016/2017

„Die ... geschätzte Kanzlei steht nach wie vor v.a. für die Sanierungs- u. Restrukturierungsberatung, obwohl die Arbeit abseits von Krisenszenarien weiter an Gewicht gewonnen hat. Das gibt dem Büro eine hohe Stabilität, zumal sich in anderen Bereichen ebenfalls eine positive Entwicklung abzeichnet. So profitierte S&B zuletzt von dem Hegemann-Verf. u. gewann ähnl. gelagerte Mandate hinzu. Auch der relativ neu etablierte Dutch-Desk generierte dank inzw. guter Kontakte zu niederl. Kanzleien solides Geschäft u. wurde daher auch personell verstärkt. Innerhalb des Büronetzwerks der Kanzlei legt Bremen den Schwerpunkt auf Gesellschaftsrecht u. Steuern, sodass das Team weiterhin in großem Umfang außerhalb der Region tätig ist.“ … „Häufig empfohlen: Dr. Ludwig Weber (Gesellschaftsrecht/M&A), Edgar Grönda (Insolvenzverw.)“


aus: JUVE, Handbuch der Wirtschaftskanzleien, Ausgabe 2015/2016

„Die geschätzte Kanzlei genießt in Bremen eine Ausnahmestellung als – neben Göhmann – einziges Büro einer bundesw. präsenten Sozietät, v.a. aber aufgr. der Spezialisierung in der Sanierungs- u. Restrukturierungsberatung. Allerdings veränderte sich ihr Geschäft zuletzt maßgeblich: War die Arbeit für den hauseigenen Insolvenzverwalter Grönda ohnehin nicht besonders stark, ging angesichts allg. rückläufiger Insolvenzen auch die Arbeit für andere Verwalter zurück. Stattdessen entpuppten sich neben der bundesw., käuferseitigen Beratung bei Distressed Deals u. komplexen Prozessen – hier betreut sie mit dem Schadensersatzprozess der Hegemann-Gruppe gg. KPMG einen viel beachteten Fall – zunehmend Umstrukturierungen als Wachstumstreiber.“ … „Häufig empfohlen: Dr. Ludwig Weber (Gesellschaftsrecht/M&A), Edgar Grönda (Insolvenzverwaltung)“


aus: JUVE, Handbuch der Wirtschaftskanzleien, Ausgabe 2014/2015

„Das geschätzte Büro geht in Bremen mehr denn je seinen eigenen Weg. Hervorstechendes Merkmal ist die Sanierungsberatung, inkl. Umfinanzierung u. Umschuldung. Im Zuge der Gesetzesreform zur Erleichterung der Sanierung von Unternehmen wird S&B dabei häufiger vorinsolvenzl. tätig. v.a. bei Debt-Equity-Swaps. Zudem sind Anwälte von S&B dabei auffallend oft in projektbezogen zusammengestellten Teams bundesweit zu sehen, v.a. für größere Mittelständler. Dagegen schränkte die zunehmende Praxis der Gerichte, hauseigene Berater von Insolvenzverwaltern abzulehnen, die Tätigkeit der Anwälte für den in der Region bekannten, hauseigenen Insolvenzverwalter Grönda zuletzt stark ein. Potenzial verspricht die Arbeit für andere Verwalter, wo erste Mandatierungen, z.B. Abverkauf von Assets u. Prozessführung, bereits erfolgt sind.“ … „Häufig empfohlen: Dr. Ludwig Weber (Gesellschaftsrecht/M&A), Edgar Grönda (Insolvenzverwaltung)“